Im Winterbirkenwald

Erstes Theaterstück der Theater AG 2021


Die Theater AG hat am Montag, 20. Dezember 2021 die 4.Klassen der Grundschule Althengstett zu ihrer ersten Aufführung eingeladen. Voller Stolz präsentierten die Kinder unter der Anleitung von Frau Chapelet ihr Theaterstück. Das selbstgeschriebene Stück "Im Winterbirkenwald" erzählte den Winter mit schönen Gedichten von Josef Guggenmos bis Elke Bräunling, mit bekannten Reimen und poetischen Szenen. Wir sahen eine kleine Birke, die so gerne den glitzernden Schnee sehen wollte, zwei Bären, die sich gegen die Kälte behaupten, Kinder auf Tierspurensuche, einen Spielenachmittag im Schnee und tiefgehende Fragen von einem Mädchen an einen Schneemann. Wir sind froh, trotz Corona ein wenig Theaterluft geschnuppert zu haben - ob im Publikum oder auf der Bühne!


Danke an die Bühnenbild AG für den Schneemann und den Birkenwald, an Jules Lemoine für die Technik, Projektion und Aufnahme, an Frau Tuschinski für die Kostüme und an alle Kinder, die mitgemacht haben. Wir freuen uns schon auf das Frühjahrsstück!


Gesundes Frühstück

 

„Komm mit in das gesunde Boot“ heißt unser Programm, das die Grundschulkinder einlädt, sich im Unterricht mit gesunder Ernährung und gesunder Lebensweise zu beschäftigen. Ein Teil davon ist ein gesundes Klassenfrühstück.

So wurde vor den Ferien in allen Klassen besprochen, was zu einem gesunden Frühstück dazugehört. Einige Lebensmittel wurden ausgewählt und von den Kindern mitgebracht. So hatte jede Klasse ein individuelles Buffet. Mit Begeisterung kosteten alle davon. Gemeinsam essen ist einfach toll! Und so fanden in jeder Klasse ein paar gesellige Stunden statt, in denen ganz nebenbei wichtige Dinge zur Ernährung gelernt wurden. Freuen könne sich die Kinder schon aufs nächste Mal, denn solch ein Frühstück gibt es in diesem Schuljahr vor jeden Ferien!


Frederick-Tag: Kinderbuchautor TINO zu Besuch in Althengstett

 

Im Rahmen der jährlich wiederkehrenden „Frederick-Woche“ an den Schulen, bei der
die Förderung des Lesens im Vordergrund steht, fand an der GMS Althengstett eine
Lesung mit dem Kinderbuchautor TINO statt.
Mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins und des Friedrich-Boedecker-
Kreises konnte der bekannte Autor aus Ettlingen bei uns zu Gast sein. Mit seiner
fantasievollen Erzählweise, einem geheimnisvollen Koffer voller weitgereister
Utensilien aus fremden Ländern und gemeinsam improvisierten, gezeichneten
Fantasietieren begeisterte er die Zweit- und Drittklässler. Es gab viel zu lachen auf
Seiten der Kinder! Natürlich las TINO auch Geschichten aus seinen Büchern vor. Die
Kinder lauschten gebannt, stellten Fragen und sicher werden viele TINOs Bücher
nun selbst zum Schmökern in die Hand nehmen. Die Leselust wurde in dieser tollen
Vorlesestunde definitiv geweckt! Und auch, dass TINO seine Geschichten am
liebsten in der Badewanne erfindet, fand regen Anklang und vielleicht sogar ein paar
Nachahmer.
Zum Schluss gab es noch persönlich gezeichnete und unterschriebene
Autogrammkarten. Ein besonderer Schultag, der sicher lange in Erinnerung bleiben
wird.


Waldwanderung in Klasse 2

 

Am Dienstag, den 19. Oktober war es endlich soweit für die Zweitklässler der Althengstetter Grundschule. Der mehrfach wetterbedingt verschobene Wanderausflug in den Schnaufer – Wald konnte stattfinden. Zwar sah es wieder länger nach Regen aus, aber mit wetterfester Kleidung und genügend Proviant im Gepäck, machten wir uns dann schließlich doch auf den Weg in den Herbstwald. Unterwegs bestaunten wir Pilze, Zapfen, Moose, vorbeihuschende Eichhörnchen, Rindenstücke und natürlich die bunten Farben, die die Natur gerade zu bieten hat. Dazu gab es auch ein Spiel – welche Gruppe schafft es am schnellsten, verschiedene Naturfundstücke in den Herbstfarben herbeizubringen? Kein Problem für die Kinder – ein Sieger konnte am Ende gar nicht ausgemacht werden.

In der Hauptsache wurde aber kräftig gewandert – nach ca.  3 Stunden und 8 Kilometern Strecke kamen wir wieder an der Schule an. Das war ganz schön anstrengend, aber es war ein toller Schultag in der Natur!

 


„Stopp- Wir sind ein Team!“

 

Auch in diesem Schuljahr fand wieder in allen drei Schulhäusern Ottenbronn, Neuhengstett und Althengstett eine Projektwoche zum gewaltfreien Umgang mit Konflikten statt. Die Klassen 1 und 2 machten Aktionen zu Gefühlen und lernten unter anderem den Elefanten Elo kennen. Auch er musste erst lernen, dass seine „dicke Haut“ ihm hilft, gelassen auf Ärger zu reagieren. Die Klassen 3 und 4 beschäftigten sich hauptsächlich mit streitschlichtenden Gesprächen. So wurden in Rollenspielen Situationen, die zu einem Streit führen könnten, nachgespielt und Möglichkeiten zum friedvollen lösen gesucht. Zudem wurde unsere Stopp-Regel wiederholt und geübt. Die Kinder lernten und wiederholten im Laufe der Woche außerdem unseren bekannten Rap „Ich bin cool“, der unter dem Motto stand, wie cool und gelassen man bleiben sollte, wenn man mal geärgert wird. Beendet wurde unsere Projektwoche durch einen gemeinsamen Abschluss. Neben Rollenspielen, die unsere „Schauspieler“ hervorragend spielten, dem gemeinsamen Sprechen des Raps, wurde ein Schulvertrag geschlossen, um ein friedliches Miteinander und das Anwenden der Stopp-Regel per Daumenabdruck zu unterzeichnen.


Schneemann-Wettbewerb in Klasse 1a/b

Es hat geschneit, wer möchte da nicht sofort einen Schneemann bauen?

Auf Grund von Corona hieß es nach den Weihnachtsferien für alle Schüler Fernunterricht. Auch unsere Erstklässler arbeiteten im „Homeoffice“ und hielten Videokonferenzen ab. Da es in dieser Zeit mächtig geschneit und Frau Holle ausreichend „Baumaterial“ zur Verfügung gestellt hatte,  riefen die Lehrer der 1. Klassen zum Schneemannwettbewerb auf! Alle Schüler durften einen Schneemann bauen und das Bild den Lehrerinnen schicken. Bereits am ersten Tag gingen die ersten Bilder der originell gebauten Schneemänner ein. Täglich folgten neue Bilder mit Kunstwerken in Groß und Klein. Sie zeigten, wie kreativ die Kinder waren und vermutlich viel Zeit im Schnee verbracht hatten, um ihre Bauwerke zu erstellen und zu gestalten.

Dies war eine willkommene Abwechslung zum Fernunterricht.


Lesetüten-Aktion in den Klassen 1a und 1b

Am Dienstag, den 01. Dezember wartete eine Überraschung auf unsere neuen Erstklässler!

Nachdem sie in den letzten Wochen die ersten Buchstaben kennen gelernt haben und schon begeistert erste Wörter und Sätze lesen, wurden uns von Frau Präger von Präger`s Buchlädle die „Lesetüten“ übergeben.

Diese Tüten werden jedes Jahr am Ende der ersten Klasse von den Kindern bemalt und gestaltet, damit sie im neuen Schuljahr mit einem Buch und Lesezeichen bestückt an die neuen Erstklässler verschenkt werden können. So bekommt jeder Leseanfänger eine fantasievoll gestaltete Tüte mit spannendem Inhalt.

Die Freude und Neugier war riesengroß! Eine tolle Motivation, bald ganz alleine Bücher lesen zu können.

Frau Präger hatte auch eine Adventsgeschichte im Gepäck, die sie den Kindern vorlas.

Gespannt wurde in den schon weihnachtlich geschmückten Klassenzimmern zugehört, bevor jedes Kind seine Tüte bekam.

Herzlichen Dank an die jetzigen Zweitklässler für die schönen Tüten und danke an Frau Präger fürs Befüllen, Vorbeibringen und Vorlesen!